Bebauungsplan gültig, aber...

Bebauungsplan gültig, aber...

Letzte Woche hatte ich die bürgermeisterliche Ehre den Bebauungsplan für das Neubaugebiet „Nördlich der Schulstraße II Abs.3“ zu Siegeln und zu Unterzeichnen. Ingesamt 40 mal (!) muss man hier ein Siegel stempeln, sowohl Datum und Ort eintragen und unterschreiben bis die Pläne gültig sind. Dieses Vorgehen kann ich nur als sinnbildlich für die Bürokratie eines solchen Verfahren beschreiben. Den Startschuss für dieses Baugebiet gab meine Vorgängerin die Ortsbürgermeisterin Heidi Hahn-Axt noch weiter vor meiner Zeit als Ortsbürgermeister.

Verzögerungen in dem Verfahren und Probleme bei der Planung gab es einige. Der Bebauungsplan ist jetzt gültig. Dennoch gilt: Es kann weder gebaut werden noch können die Grundstücke vergeben werden.
Als nächstes werden die Straßen fertig geplant und die Bauleistung ausgeschrieben. Parallel werden Genehmigungen für die Versickerung der Oberflächenwasser beim Land beantragt.

Aktuelle Fragen und Antworten:

(Stand 24.03.2022)

Warum werden Grundstücke noch nicht vergeben?

Es herrschen zum einen Unklarheiten über die Baukosten für die Erschließung und somit dem Verkaufspreis für die Grundstücke. Außerdem muss die Kapazität in der Kindertagesstätte geprüft werden. Hier laufen gerade Umstrukturierungsmaßnahmen und im Anschluss wird bestimmt wie hoch die Kapazitäten sind.

Wie werden die Grundstücke vergeben?

Voraussichtlich wird der Gemeinderat sich für ein oft angewendetes Punktesystem entscheiden. Wie dieses Aussieht ist noch nicht entschieden.

Wie hoch wird der Kaufpreis?

Der Kaufpreis legt der Gemeinderat fest ist Abhängig von den Erschließungskosten und dem Marktpreis ist der Region. Durch die Hohe Nachfrage und das sehr geringe Angebot sind die Grundstückskosten gegenüber dem letzten Jahrzehnt sehr gestiegen. Eine Festlegung gibt es noch nicht.

Was kann ich tun, damit ich ein Grundstück bekomme?

Sie können sich auf die Interessentenliste setzen lassen.
Teilen Sie hierzu Ihr Name, Mailadresse, Telefonnummer, Wohnort per Mail an sekretariat@grolsheim.de mit

Sollten Sie bereits auf der Liste stehen können Sie nichts tun. Bitte beachten Sie dass unsere Verwaltung sehr sehr viele telefonische Nachfragen bekommt. Diese Nachfragen beschleunigen keineswegs die Prozesse und lenken eher noch von den Aufgaben für die Projektentwicklung ab. Wir bitten von telefonischen Anfragen daher abzusehen.

Wann ist es soweit? Wann kann ich mit einer Antwort rechnen? Wann kann ich bauen?

Die Ortsgemeinde kann hierzu keine Informationen geben. Sämtliche angestrebten Termine konnten aus verschiedenen Gründen nicht eingehalten werden. Dies hat für viele unter anderem aufdringliche Nachfragen von Interessenten gesorgt. Daher müssen wir Ihnen mitteilen dass Interessenten auf der Interessentenliste eine Email bekommen werden wenn es weitere Informationen zum Vergabeverfahren gibt.

Logo