15 junge Familien auf einen Streich

Die Fundamente waren noch nicht trocken, da waren die Häuser schon verkauft

15 junge Familien auf einen Streich

Der Rohbau für die insgesamt 15 Häuser bestehend aus fünf Dreierblöcken wurde in nur sieben Tagen gestellt. Die Massivbetonteile kamen aus der Pfalz in über 100 LKW Fahrten angerollt. Im Herbst 2021 sollen die Häuser und Grünanlagen fertig sein.

„Wir freuen uns, dass das Viertel jetzt Form annimmt“ erklärt Achim Behn, Pressesprecher der Deutsche Reihenhaus. „Unser Projekt ist im Zeitplan und wir bedanken uns bei der Verbandsgemeinde und der Ortsgemeinde, dass der Planungsprozess so reibungslos lief.“, teilt Kevin Haas, Projektentwickler, bei der Begehung der Baustelle dem Ortsbürgermeister und der Presse mit.

Die Deutsche Reihenhaus konnte das Grundstück 2017 privat erwerben. Im Anschluss ist das Unternehmen an die Ortsgemeinde rangetreten und hat abgestimmt welcher Bebauung für die Ortsgemeinde angemessen wäre. Der Erstentwurf wurde angepasst: Mehr Parkplätze und weniger Häuser forderte die Gemeinde damals. Die Deutsche Reihenhaus konnte mit dem Vorschlag gut leben und schnell konnte das Gebiet entwickelt werden mit folgendem Ziel: Bezahlbarer Wohnraum für junge Familien.

Der Plan scheint aufgegangen. „Ein neues Eigenheim mit 165qm für 256.000€ ist bei derzeitigen Immobilienpreisen eine faire Chance für die durchschnittliche junge Familie in Ihrem Traum von einem Leben in Grolsheim.“, lässt der Ortsbürgermeister vermelden, „Der Kompromiss mit kurzen Reihenhäusern statt freistehendem Haus mit großem Grundstück ist angesichsts der Flächenknappheit der richtige Weg.“

„Wir haben alle Häuser verkauft, die Nachfrage war immens!“

so Kevin Frank vom Vertrieb der Reihenhaus, „Alle Käuferinnen und Käufer sind junge Familien mit Kindern und um die mitte der 30er Jahre alt. Die meisten kommen aus Mainz, Ingelheim und Kreuznach und suchen eine ländliche aber gut angeschlossene Wohnlage “

Auf die kommenden Neubewohner*innen freut sich der Ortsbürgermeister stellvertretend für die Grolsheimer jetzt schon. Fast alle Käufer bauen laut Frank ihr Eigenheim innen selbst aus. „Bürger*innen die mit Hammer, Pinsel und Bohrmaschine umgehen können, können wir hier doch gut gebrauchen!“ stellt Hang fest.

Logo